msache

Geschäft für Herrenoberbekleidung

Die Aufgabe war, im ältesten Teil der Shopping City Süd, nicht weit entfernt von rolphi, der Sonnenbrille, ein winziges Geschäftslokal für Herrenbekleidung zu gestalten.
Ein Einkaufszentrum lebt nicht zuletzt von den Kontrasten der Präsentation. In diesem Wettstreit um die Aufmerksamkeit der Käufer versuchen die meisten Geschäfte mit Offenheit und Transparenz zu punkten. Alles ist auf den ersten, schnellen Blick zu erfassen, nichts lädt zum Erforschen ein oder weckt das Interesse für eine genauere Untersuchung.
Das Konzept für die Männersache ist anders und radikal. Im Gegensatz zur üblichen Offenheit und Transparenz der Schaufenster setzen wir im Wettkampf um die Gunst der Blicke das Geschäft selbst in den Blick. In anderen Worten: Es gibt keine definierte Auslage, keine Tür, nur schwarze Wände, Boden und Decke. Das Volumen des Geschäftslochs wird nur soweit aufgeschnitten, dass ausreichend Bewegungsraum für die Kunden und Hängefläche für die Ware frei werden. Die dabei entstehenden Schlitze führen die Blicke der Passanten und Flaneure ins Innere und lenken die Aufmerksamkeit auf die ausgestellte Ware. Die Krawatten und Hemden werden an den ganz mit Samt überzogenen Wänden auf speziell entworfenen Einzelhalterungen präsentiert.
Zur Einkaufsmall hin hängt der Umkleidebereich von der Decke und zeigt dem Publikum nur Männerbeine. Ein akustisch und formal beruhigter Raum bringt kurzzeitig Entspannung in den Alltag des Powershoppings.

Auftraggeber: Jutta Scheuch, Wien
Raumprogramm: 320 Krawatten und 240 Hemden auf 35 m²
Adresse: Allee 130, Shopping Center Süd, 2334 Vösendorf
Planungs- und Bauzeit: Juni – September 2004