geras

3 Wohnbauten in der Gerasdorfer Strasse, Bauträgerwettbewerb 1. Preis
geras Karte anzeigen Bild anzeigen

Gemeinsam mit den Büros gerner°gerner plus und Patricia Zacek, mit 3:0 Landschaftsarchitektur und den Bauträgern BWS, GÖD und Eisenhof haben wir den Bauträgerwettbewerb für die Gerasdorfer Straße in Wien gewonnen.

Die Themen Öffnung, Durchgängigkeit, Übersicht, Transparenz, sind Leitmotiv der ganzen Planung. Sie sind Grundlage vom Städtebau angefangen bis hin zur Architektur der Baukörper.

Die Anlage besteht aus 9 Punkthäusern. Die ursprünglichen, von der Widmung vorgegebenen fünf Baukörper wurden um weitere vier in nahezu gleicher Dimension ergänzt. Das ergibt Zwischenzonen, Durchgangsmöglichkeiten, Offenheit, keine Barriere durch die Bebauung. Die Öffnung zu den neuen Sied­lungsgebieten in der Umgebung war uns wichtig.

Die neun Baukörper stellen eine eigene Quartiersstruktur dar, die Identität schafft und damit ein Zentrum für die umliegenden Gebiete werden soll.
Offenheit, Transparenz, Übersicht sind die Themen, die den Städtebau und die Architektur bestimmen, aber auch Leitmotiv für Sicherheit und die Soziale Nachhaltigkeit sind.
Die Punkthäuser ermöglichen verschiedenste Blickpunkte und eine außenräumliche Erlebnisvielfalt im Quartier. Großzügige Durchwegung und offene Zonierungen schaffen Übersicht, Orientierbarkeit und Identi­fikation.

Hier gehts zur Baustelle

Auftraggeber: BWS, GÖD und Eisenhof, Wien
Raumprogramm:
Haus 4, 7 & 9: 83 Wohnungen auf 7.034 m² Wohnnutzfläche, 1.171 m² Hausgemeinschaftsfläche
Bauplatz insgesamt: 9 Wohnbauten mit 243 Wohnungen auf 19.890 m² Wohnnutzfläche und 572m² Geschäftsfläche
Adresse: Gerasdorfer Straße 151 / Grellgasse, 1210 Wien
Mitarbeiter: Lisa Posch & Benjamin Konrad (Projektleitung), Sonja Klingberg, Christoph Ebner, Stefanie Klocke, Alexander Masching
Freiraumplanung: 3:0 Landschaftsarchitektur
Lichtplanung: A. Zoufal Lichtgestaltung
Planungs – und Bauzeit: Dezember 2009 – August 2014

geras Karte anzeigen Bild anzeigen