bof

Bar im Kaufhaus Steffl

In den Verkaufsraum des Elektrofachmarktes BOF war eine Bar zu integrieren, die tagsüber den Kaufhausgästen als Café dient und nachts als eigenständige Bar funktioniert. Der Geschäftsbereich besetzt die fünfte und sechste Ebene des Kaufhauses Steffl.
Der Barbereich begleitet den Verkaufsraum entlang der Längswand des Kaufhauses. Eine lange Sitzbank trennt ihn vom Verkauf. Die 1,50 m hohe Rückenlehne der Sitzbank bildet einen abgeschirmten Bereich und bezieht gleichzeitig das gesamte Raumvolumen des Geschosses in den Barraum mit ein. Ruhige langgestreckte Formen definieren und gestalten den Raum. Das 20 Meter lange Barmöbel verwandelt sich entlang der Rückwand von einer Stehbar zur Sitzgelegenheit auf Barhockerhöhe mit integrierten Hörstationen, ermöglicht so die Kommunikation von stehenden Gästen und Barhockern auf einem Niveau. Dahinter liegt ein Servicegang, von wo aus die Drinks gegeben werden.
Alles ist in einen dunklen Grünton getaucht. Zurückhaltend, kontemplativ, aber doch raumbestimmend. Nur zwei Materialien bestimmen den Raum: Das grüne Leder der Sitzmöbel und das Linoleum des Fußbodens, das sich über die Bar hochzieht und zur Baroberfläche wird. Vor dem Fenster ist ein Podest situiert, tagsüber Sitzbereich mit Ausblick auf die Kärntnerstrasse, am Abend Bühne für Events. Ein Teil der Sitzbank schwingt auf und gibt Platz fürs Publikum. Auf der Bühne steht der DJ. Die Stimmung ist gut, der Raum ist ruhig, die Musik ist laut.

Auftraggeber: Big Bang Handels GmbH.
Raumprogramm: Gastronomiebereich mit ca. 250 m²
Adresse: Kärnterstraße 19, Wien 1010
Mitarbeiter: Stefan Schadenböck
Bauleitung: BSW 19 – Buchegger & Schmutzenhofer GmbH
Haustechnik: Unitplan GmbH
Planungs- und Bauzeit: Februar – Mai 2003